EUROPIFY

Über Uns


Europify ist ein unabhängiges Institut auf dem Fachgebiet der European Studies. Sein Schwerpunkt liegt hierin in den Bereichen Europäische Bildung und Integration. Das Institut bemüht sich vor allem um die Hebung der europäischen Kompetenz im gesamten Bildungsbereich sowie um die Vertiefung der europäischen Integration auf allen Ebenen der Gesellschaft. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit richtet Europify auf die für europäische Bildung und Kompetenz zentralen Unterrichtsfächer der „Geografie & Wirtschaftskunde“ sowie der „Geschichte, Sozialkunde & Politische Bildung“. Seit seiner Gründung im Jahre 2018 fördert es den geistigen Austausch und die Vernetzung zwischen Kindern und Jugendlichen, Lehrern und Lehrerinnen, Wissenschaft und Praxis sowie zwischen einer Vielzahl an Stakeholdern der European Studies und der europäischen Bildung.

Europify entwickelt bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für SchülerInnen und LehrerInnen und bietet maßgeschneiderte Workshops und Seminare an. Das Institut implementiert auch Projekte, die konkrete, unmittelbare positive Auswirkungen auf das Wissen, Verstehen und die Wahrnehmung von ‚Europa’ haben. Dabei bedient es sich innovativer Methoden und Formate.

Europify versteht sich somit als offene Gemeinschaft, die sich aus ExpertInnen, PraktikerInnen und aktiven europäischen BürgerInnen zusammensetzt, denen das gemeinsame Arbeiten an einer verbesserten europäischen Bildung und vertieften Integration ein Anliegen sind.

Das Team



Dr. Mag. Bernhard Köhle MSc

Angebot


EuroValue

SchülerInnen philosophieren über europäische Werte

Die Idee: Dem Konzept „Europa“ und der Europäischen Union gehen SchülerInnen philosophisch hinterfragend auf den Grund. Gemeinsam erforschen und erlernen sie die Europäischen Grundwerte.

Die Herausforderung: Antieuropäische, nationalistische und autoritäre Einstellungen wirken verstärkt auch auf SchülerInnen ein. Die nachhaltige Auseinandersetzung mit den Europäischen Grundwerten und -rechten wappnet sie erfolgreich dagegen.

Das Ziel:

  • Begreifen der Europäische Union als Werte- und Grundrechtsgemeinschaft
  • Verstehen wie Europäische Grundwerte das eigene Leben positiv prägen
  • Stärkung des Europäischen Bewusstseins und Identität
  • Förderung einer aktiven ‚European Cititzenship’
  • Entwickeln einer demokratischen, offenen und toleranten Haltung
  • Verinnerlichung von Werten wie Menschenwürde, Freiheit, Demokratie
  • Aktives Leben von Europäischen Werten.

Die Methode: „EuroValue“ bedient sich der „p4c-Methode“ (Lipman, Jackson) und führt mit SchülerInnen geleitete ‚philosophische Gespräche’. Dabei wird die Interessens- und Bezugswelt der Kinder in den Mittelpunkt gestellt. Durch gemeinsames wertschätzendes Hinterfragen auf Augenhöhe wird das nachhaltige Begreifen von ‚philosophischen’ Werten wie z.B. ‚Freiheit’ ermöglicht.

Das Angebot: Ein maßgeschneidertes Workshops-Angebot wird auf Anfrage flexibel erstellt. Die Workshops eignen sich für alle Schulklassen von der 1. bis 12. Schulstufe und werden altersgerecht gestaltet.

Das Team: Dr. Bernhard Köhle und Mag. Michael Wißgott unterrichten an der Kinderuni Wien und leiten philosophische Gespräche an Schulen.

Partner


Netzwerk „EUropa in der Schule“

Zentrum Polis – Politik Lernen in der Schule

Pädagogische Hochschule Wien

Universität Wien – Institut für Geographie und Regionalforschung

Universität Wien – Fachdidaktik Geographie und wirtschaftliche Bildung

Universität Wien – Didaktik der Geschichte und Politischen Bildung

Universität Wien – European Studies

FH Burgenland – Europäische Studien

PH Karlsruhe – Europaorientierte Studien

Donau-Universität-Krems – Department für Europapolitik und Demokratieforschung

Europa Büro des Stadtschulrats für Wien

Landesschulrat für Steiermark, Servicereferat EU/ Internationalisierung, Graz

European Democray Lab – Berlin

Pulse of Europe - Wien

EUROCLIO – European Association of History Educators

ESPON 2020 Cooperation Programme, Luxembourg

ÖIR-Projekthaus GmbH – Wien

… und viele mehr!

Kontakt