Unsere aktuelle Europify-Publikation ist da! – In: Georg Lauss (Hg.) “Ideal – Pflicht – Zumutung: Menschenrechtsbildung aus multidisziplinärer Perspektive” (2021).

Krajasits, C. u. Köhle, B. (2021) “Vermittlung Europäischer Grundwerte und Stärkung der EU-Citizenship. Ein Beitrag zur Demokratie- Und Menschenrechtsbildung”.

Der nun vorliegende Band, – mit Beträgen von Lauss, Fremuth, Matejka, Mittnik, Schmid-Heher, Bernhard, et. al. -, hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur die tages- und schulpolitische Relevanz des Themas Menschenrechtsbildung zu veranschaulichen, sondern auch Vermittlungsansätze zur Menschenrechtsbildung zu präsentieren. Auf diese Weise soll Mut zu einer interessanten Auseinandersetzung gemacht werden.

Erhältlich ab sofort im für Pädagogik renommierten, deutschen “Schneider Verlag Hohengehren”.

(“Fundierte Menschenrechtsbildung in Theorie und Praxis”)

Unsere Europify-Petition”Demokratie- & Menschenrechtsbildung jetzt!” ist im Österreichischen Parlament!

Unsere Petition “Demokratie- & Menschenrechtsbildung jetzt!”, die wir am “Tag der Demokratie” (15.9.2020) gestartet haben, wird nun offiziell im österreichischen Parlament behandelt. Das ist ein schöner erster Erfolg. – Nach dem Petitionsausschuss Anfang Dezember stehen unsere Forderungen und Vorschläge Anfang 2021 auf der Tagesordnung für den nächsten Bildungsausschuss. In der Zwischenzeit läuft das inhaltliche Stellungnahmeverfahren von ausgewiesenen, unabhängigen ExpertInnen der ‘Politischen Bildung’ und ‘Citizenship Education’.

Am 3. Dezember haben wir die UnterstützerInnen-Liste, die wir in Kooperation mit der unabhängigen NGO “mein #aufstehen“, – Verein zur Förderung der zivilgesellschaftlichen Partizipation -, gesammelt haben, an NR.Abg. Künsberg-Sarre (Neos) vom Bildungsausschuss übergeben.

(“Unsere Forderungen nach ‘Demokratiebildung’ und ‘Citizenship Education’ werden ins Zentrum unserer Demokratie, – dem Parlament -, getragen!” – Foto: Europify)

Natürlich kann und soll die Petition weiter unterstützt werden. Jetzt auch direkt auf der Website des Österreichischen Parlaments. Nochmals Danke! an alle die uns so zahlreich mitgeholfen haben!

Hier die 3 ExpertInnen-Stellungnahmen zu unserer Petition:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft & Forschung (BMBWF) Minister Faßmann

Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) Dr.in Stainer-Hämmerle

Universität Wien, Zentrum für Lehrer*innenbildung, Univ. Prof. Dr. Dirk Lange, Univ. Ass. Lara Möller, MA

(Bitte mittels obigen Link auf die Parlaments-Website gehen und Petition unterstützen bzw. teilen!)

“20 years – The EU Charter of Fundamental Rights” – FRA – EU Agency for Fundamental Rights: ‘Debating the rights of people in the EU’ (7.12.2020):

Spätestens mit dem Vertrag von Lissabon (2009) ist die EU eine “Wertegemeinschaft”, die für ‘Demokratie’, Freiheit’, ‘Gleichheit’, Rechtsstaatlichkeit’ und ‘Menschenrechte’ steht. Diese Rechte hat jede/r EU-Bürger/in. Jede/r sollte menschenwürdig behandelt und niemand diskriminiert werden. Dass es da noch viel zu tun gibt ist unbestritten.

Europify ist Member der “FRA-Charter Platform” und setzt sich mit seiner Bildungsarbeit dafür ein, dass diese Werte und Rechte nicht nur in Verträge stehen, sondern dass diese auch nachhaltig jungen Menschen vermittelt werden.

(Debating the EU-Charta: EC-Commissar Jourova, O’Flaherty EU-Agency for Fundamental Rights (FRA), Koen Lenaerty President of Court of Justice EU, van Dunem Portugese Minister of Justice. – Europify setzt um!)

“FRA meeting 2021 – Human Rights work in challenging times – Ways forward” (1.2.2021):

Covid19, Gesundheits- und Wirtschaftskrise, angespannte öffentliche Mittel, da fallen die Grundwerte und Menschenrechte nicht selten von den Prioritätenlisten runter. Umso wichtiger ist es in diesen herausfordernden Zeiten, dass sich NGO untereinander vernetzen und Ressourcen gebündelt werden.

(“Europify bringt sich bei der Debatte zur ‘Human Rights Education’ aktiv ein.” FRA meeting: 1.2.21)

ECIT “Annual Conference on European Citizenship 2020” (Brüssel)

Peut être une image de texte qui dit ’Annual Conference on European Citrzenship 2020 1,2 2D9:0 9:00AM ONLINE DECEMBER’
(“To be, or not to be, an European Citizen?! – That’s the question!)

“ECIT – European Citizens’ Rights, Involvement and Trust, making European Citizenship our raison d’etre” steht an der Spitze der Forschung im Bereich der “European Citizenship” und deren “Education”. Europify vernetzt sich mit der europäischen Forschungs-Community weiter und bringt seine Erfahrungen im Arbeiten mit Schulen und Kindern in die Diskussion ein.

Auch nach 25 Jahren EU-Mitgliedschaft gibt es bei ‘uns’ in Österreich im Bereich “European Citizenship Education” noch sehr viel zu tun!

(“Citizenship Education in Europe. – Just do it!” Foto: Cloud (ECIT))

Kick off meeting – Jean Monnet Activities 2020, EC (Brüssel)

(Die weltweite Jean Monnet-Community auf dem Forschungsgebiet der EU-Studies traf sich heuer virtuell in Brüssel. – Wir sehen uns dann 2021 wieder live!)

Jean Monnet Activities steht für “Spitzenleistung in Lehre und Forschung” auf dem Gebiet der EU-Studies.

Beim letzen weltweiten Call for Proposals gab es insgesamt 1447 Anträge, davon haben 360 den strikten Qualitätskriterien entsprochen (das ist eine Erfolgsrate von rund 25%), 4 kommen aus Österreich, einer ist nun schon zum zweiten Mal hintereinander ‘Europify’. – Wir freuen uns sehr!

“EUropa in der Schule! – Netzwerktreffen 2020

“Unterwegs ins Europäische Jahr der Schiene – Neuer Schwung für Europa’s Demokratie”

Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer:

(Frank Piplat, Leiter der Verbindungsstelle des Europäischen Parlament’s in Österreich über #GreenDeal und #NextGenerationEU. – Europify war mit einem “Empowerment”-Workshop wieder aktiv dabei.)

Post vom Herrn Bundespräsidenten!

Unser Institut “Europify” hat Anfang November von unserem Bundespräsidenten Alexander van der Bellen für unser Wirken ein schönes Anerkennungsschreiben erhalt – Das ehrt und freut uns natürlich sehr! – Wir sind nun noch entschlossener unsere “wichtige Arbeit um Bereich der Politischen Bildung” fortzuführen.

Das freut uns sehr Herr Bundespräsident VdB!

Die Videos und unser “Europify-Philo-Screen” sind da!

Unser Jean Monnet E+ Project “Vermittlung Europäischer Grundwerte zur Stärkung der European Citizenship” ist nun erfolgreich abgeschlossen. Trotz Corona haben wir alle Ziele, wie interaktives Lern- & Lehr-Tool “Europify-Philo-Screen” und Projekt-Video (Result & Debate), erreicht. Danke an alle die mitgeholfen haben.

Hier die Links zu unseren Videos:

Zusammenfassung: Teaser (3:40min):

Ohne aktive Citizens kein Europa! – Mit aber schon… :-)

Langfassung (Result & Debate, 1:06 min):

Mit Beiträgen von: F. Fischler, V. Dunst, J. Czernohorsky, V. Kaup-Hasler, S. Asadi, D. Lange, S. Steininger, F. Seiringer, I. Ausserer, S. Bardakci, C. Pöltl, M. Köhle, Mieze-Medusa, Bilderbuch, Nepheli, Aris, Cleo, Ilinca, Sebastian und Rafael

(Demokratie und Citizenship kann und muss man auch lernen! – Expert-Debate inkl. künstlerischer Inputs)

Europify- Petition unterstützen!

“Weil DemokratInnen nicht vom Himmel fallen, aber jedes Kind ‘Demokratie’ lernen kann!”

Petition “Demokratie- und Menschenrechtsbildung jetzt!”

Die Erkenntnisse, die wir in unserer Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen im Jean Monnet Project “Vermittlung Europäischer Grundwerte zur Stärkung der EU Citizenship” gewinnen konnten sowie die Schlussfolgerungen aus unserer ExpertInnen-Diskussion bei unserer Fachtagung am 28. Jänner 2020, haben uns veranlasst für Demokratie- und Menschenrechtsbildung in und außerhalb von Schulen aktiv zu werden.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift und empfehlen Sie uns weiter!

NEU im Schuljahr 2020/21: Zusage für Jean Monnet Project (2020/21): “Empowerment von SchülerInnen für ‘Demokratie’ und ‘aktive Europäische Citizenship'”

(…auch Demokratie und Partizipation muss man von klein auf lernen und üben!)

Unser zweites Forschungsprojekt wird von der Europäischen Kommission, “Education, Audiovisual and Culture Executive Agency”, im Rahmen von Erasmus+ A1: “European Higher Education” unterstützt (620333-EPP-1-2020-1-AT-EPPJMO-PROJECT).

Alle Projektdetails finden Sie in der offiziellen Erasmus+”Project Card”.

Für dieses innovative, angewandte Projekt suchen wir ab sofort noch Partnerschulen aller Schultypen bzw. -Klassen von der 1. bis 6. Schulstufe.

Voraussetzung: Interesse an “Demokratiebildung” und innovativen Vermittlungsmethoden.

Das Projekt läuft das ganze Schuljahr 2020/21 lang. Für die Projektpartner fallen keine Kosten an.

Dieses Projekt wird durch die “Unterstützung der Europäischen Union – Erasmus+” ermöglicht.