Erfolgreicher Start der Europify-Workshop-Reihe “Europa/ EU/ EP”: “Schüler*innen in ganz Österreich denken über die “EU” und die “Zukunft Europas” nach”

(“Der Schulalltag ist derzeit nicht einfach, trotzdem sind Schüler wie Brendan mit viel Engagement dabei!”)

“Die Zukunft hat zwar eine Vergangenheit, aber eigentlich beginnt sie jetzt…!”, so könnte man das Motto unserer “Europa”-Workshops, die wir jetzt leider digital und nicht wie geplant vor Ort an den Schulen, veranstalten, zusammenfassen. – Anyway, Corona macht erfinderisch, aber regt auch zum gemeinsamen Nachdenken und Reflektieren an. D.h. gerade jetzt kann guter Unterricht viele Bezüge zur Lebensrealität herstellen.

(Für unsere Schüler*innen ist ‘Europa’ primär “Heimat”)

Mit innovativen Methoden und unkonventionellen Herangehensweisen gehen wir in unseren interaktiven Workshops “Europa” auf den Grund und machen uns gemeinsam mit Jugendlichen (15-19) kritische Gedanken zur “Zukunft Europas”. Wir hören den jungen Bürger*innen zu und tragen deren Wünsche, Befürchtungen und Erwartungen weiter. Dabei wollen wir sie – gerade jetzt in diesen nicht einfachen Krisen-Zeiten – zu aktiver europäische Citizenship ermutigen und ’empowern’.

Folgende Schulen sind derzeit bei diesen vom Europäischen Parlament geförderten Workshops aktiv dabei: BRG Eisenstadt, HTL Traun, BHAK Weiz, GRG21 Ödenburgerstraße, BRG Weiz, GRG3 Hagenmüllergasse, GRG7 Kandlgasse, BRG Graz, GRG9 Glasergasse, HTL Wien 10 Ettenreichgasse

Besten Dank an alle engagierten Lehrer*innen und Direktor*innen für Eure Flexibilität und Kooperationsbereitschaft!!!

(“Freude im hybrid-digitalen Corona-Klassenzimmer im April 21”)

Berichterstattung zu unseren Schul-Workshops:

https://www.meinbezirk.at/weiz/c-lokales/junge-weizer-gestalten-die-zukunft-europasmit_a4586483

https://www.htltraun.at/hp/public/artikel/show/501

https://www.gymnasium-eisenstadt.at/2021/04/15/workshop-europify/

Neues vom aktuellen Jean Monnet (Erasmus+) Projekt: Innovative, interaktive Schul-Workshops trotz Corona-Einschränkungen für Schüler*innen im Alter von 8 bis 12

(Unser Europify-Empowerment-Stern begleitet die Kids durch die Workshops”)

Gelungene Kooperation mit der NMS Singrienergasse (1120) im Rahmen unseres aktuellen Jean Monnet (E+) Projekts, wie von der “Bezirkszeitung Meidling” berichtet!

(Den Kids der 1c und 1d hat’s jedenfalls gefallen!)

Besten Dank an alle, bes. an Lehrerin Kati Schneeberger, die so engagiert und flexibel mitgeholfen haben!

Pädagogische Hochschule Oberösterreich: Online-Vortragsreihe 2021 für Lehrer*innen “In Zeiten wie diesen” (Moderation: Vizerektor Oberneder)

This image has an empty alt attribute; its file name is image-2.png
(Die Lehrer*innen-Fortbildung der PH-OÖ stellt sich den Fragen der heutigen Zeit)

=> Di. 23. März 2021, 18:00

Lehrer*innen-Fortbildungsveranstaltung: Demokrat*innen fallen nicht einfach so vom Himmel – Ein Praxisbericht aus der Demokratie- & Grundwertebildung in Pandemiezeiten (Dr. Köhle, Europify)

Link zur Vortragsreihe “In Zeiten wie diesen”

Anmeldung & LV-Details: Lehrer*innen-Fortbildungsveranstaltung “Demokratie- & Grundwertebildung”

Super war’s an der PH OÖ! – 95 Pädagog*innen, denen ich unsere Projekte & Angebote präsentieren und mit ihnen unsere Erfahrungen austauschen durfte. Alles perfekte organisiert. – Wer denkt da noch an die Krise…?!

(Gelungene Lehrer*innen-Fortbildungsreihe der PH OÖ “In Zeiten wie diesen”)

Europify-Vortrag beim Fortbildungsseminar für LehrerInnen der Primar- und Sekundarstufe (24.-25.02.2021, Universität Wien):

“Demokratie in der Krise? Herausforderungen und Chancen für den Donauraum”

Dieses Online-Seminar widmet sich den Ursprüngen von Demokratie sowie aktuellen illiberalen Tendenzen, Populismen und gezielter Desinformation, die allesamt diese elementare Politikform auf die Probe stellen und neue Perspektiven für gelebte bzw. partizipative Demokratie im Donauraum einfordern.

Ein Fortbildungsseminar für LehrerInnen der Primar- und Sekundarstufe sowie für die interessierte Öffentlichkeit. Organisiert von IDM in Kooperation mit dem Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems (KPH)

Mag.a Krajasits und Dr. Köhle werden am 25.2.21 Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus Ihren aktuellen Projekten auf dem Gebiet der Demokratiebildung und Citizenship Education anhand eines Praxisberichts zum Thema “Empowerment von SchülerInnen der Primar- & Sekundarstufe für ‘Demokratie’ und ‘active citizenship'” zur Fachdiskussion stellen.

Anmeldung und Details zum Fortbildungsseminar

Europify-Zusammenarbeit mit “Europtimus-AEDE Österreich” & “Arbeitsgemeinschaft für Geografie und Wirtschaftskunde” (ARGE GWK, Wien):

Virtueller Club EUROPTIMUS (25.02.2021): Videosession mit dem Präsidenten der Europäischen Bewegung Österreichs (EBÖ) und Eurochambres, Herrn Dr. Christoph Leitl und der AEDE Österreich zum Thema: “Die geopolitische Rolle der EU in einer multipolaren Welt”. Sowie Vorstellung unseres Workshop-Angebots “Demokratie <=> Europa”, welches von Europify im Auftrag des Europäischen Parlaments heuer an Schulen österreichweit umgesetzt wird und so einen wichtigen Beitrag zur Debatte der “Zukunft Europas” leisten wird.

Genaueres bei EUROPTIMUS – Vereinigung für europapolitische Bildung – AEDE Austria!

BundesARGE-GWK

Kooperation mit der PH OÖ im Wintersemester 2021:

Online Modulreihe: “Demokratie denken und leben”

In drei aufeinander folgenden Modulen wird an der PH OÖ über ‘Demokratie’ reflektiert und über ‘Demokratiebildung’ aus pädagogisch-didaktischer Sicht nachgedacht.

Lotte Kreissler, MA referiert am 11.11. zu “Demokratie (k)ein Kinderspiel”, Dr. Lauß geht am 25.11. der Frage “Was schätzen wir an der Demokratie?” nach.

Dr. Köhle behauptet dann am 9.12.21 provokant “Was Basti nicht lernt, lernt Sebastian nimmermehr! – Auch ‘Demokratie’ will von klein auf gelernt sein, aber wie wirklich?”

Anmeldedetails folgen demnächst bzw. werden auf der Website der PH OÖ veröffentlicht!

Kooperation mit der PH OÖ im Sommersemester 2021:

Vortragsreihe “Wege für Zeiten wie diesen”

In dieser online Fortbildungsreihe der PH OÖ werden im Sommersemester 21 die Auswirkung der Pandemie auf Menschen, Gesellschaft, Bildung, Wirtschaft …, nicht nur von ExpertInnen analysiert, sondern auch Wege zur Bewältigung aufgezeigt .

Am 23. März 21 (18:00) referiert Dr. Köhle zum Thema “Demokrat*innen fallen nicht einfach so vom Himmel”. Dabei wird er aktuelle Ein- und Ausblicke in die Praxis der Demokratiebildung und ‘citizenship education’ geben.

Zum vollständigen Fortbildungs- bzw. Vortragsreihenprogramm der PH OÖ sowie der Anmeldemodalitäten (unter Online Vortragsreihe im Sommersemester 2021).

Europify, jetzt auch im Auftrag des “Europäischen Parlaments”: Start des Projekts „DEM.EP21 – Democratic Engagement Multiplier. European Parliament21“

– Schulen für kostenloses, 2-teiliges Workshop-Angebot “Demokratie<=>Europa” & Debatten-“Zukunft Europas” gesucht!

(“Die Hüterin der Europäischen Grundwerte und der Demokratie.”)

Das ‘Europäische Parlament’ ist “die Hüterin” der Europäischen Grundwerte, und somit auch der “Demokratie”. Dass die liberale “Demokratie” und Grundfreiheiten keine Selbstverständlichkeit sind, haben uns die jüngsten Erfahrungen und Ereignisse gelehrt. In unserem aktuellen Projekt “DEM_EP21” (“Demokratie<=>Europa”), welches wir im Auftrag des “Europäischen Parlaments” gerade jetzt umsetzen, gehen wir in innovativen SchülerInnen-Workshops und -ExpertInnen-Debatten der “Demokratie” kritisch auf den Grund, beleuchten die Bedeutung der “aktiven Citizenship” und machen uns gemeinsam Gedanken über die “Zukunft der Europäischen Union”.

This image has an empty alt attribute; its file name is image-4.png
(“Demokratie” ist eine ständige Baustelle, auf der wir alle immer mitarbeiten müssen!)

Für unsere kostenlosen, 2-teiligen SchülerInnen-Workshops (“Demokratie<=>Europa”) und SchülerInnen-ExpertInnen-Debatten (“Zukunft Europas”) suchen wir noch österreichweit interessierte Kooperationsschulen (Zielgruppe 16+).

Hier die Eckdaten:
#Teil 1: “Interaktiver Workshop”: – #Wie? coronabedingt digital – #Lerninhalte?Grundwerte, Demokratie, Europa, ‘active citizenship’- #Zielgruppe? ab ca. 16 Jahren- #Zeit? ca. April/ Mai 2021- #Dauer? 2h- #Methode? P4C (‘Philosophy for Children’)- #Ergebnis? Beitrag zur Debatte “Zukunft Europas” (SchülerInnen führen mit Peers Interviews; -> Handy-Videos o. dgl.)
#Teil 2: “ExpertInnen-Debatte”:– #Wo? Vor Ort an Ihrer Schule- (Aufbereitete Ergebnisse der WS dienen als Impuls für ExpertInnen-Debatten) – #Wer? – Europa-ExpertInnen (z.B. Europa-Parlaments Abgeordnete, etc)- #Aber! Die SchülerInnen organisieren die Veranstaltung selbst. Ihre Themen sind im Fokus und werden gemeinsam mit ExpertInnen debattiert- #Zeit? Okt bis Dez. 21- #Dauer? 2h- #Supervision? Europify- #Lernerfahrung? gelebte ‘active citizenship’, erhöhtes “Europabewusstsein”- #Ergebnis? Beitrag zur Debatte “Zukunft Europas”

Anmeldungen bzw. Fragen richten Sie an:

office@europify.at (Dr. Bernhard Köhle, Tel.: 0650 6667282).

(Die Workshops, Debatten und Aktivitäten werden aus Mittel des Europäischen Union, DG COMM, finanziert).

Europify goes Zoom (Kindermuseum)! – Wiener Kindervorlesungen 2021

“Mitbestimmen, aber wie?”

(“Partizipation will auch von klein auf gelernt sein!”- Am 7.3.2021 live im ZOOM-Kindermuseum oder im Stream)

Kinder (8+) zu ‘mündigen BürgerInnen’ und demokratischer Partizipation ermächtigen, das möchte Europify. In Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum stellen wir im Rahmen der 82. Wiener Kindervorlesung die Frage “Mitbestimmen, aber wie?“.

Zeit: Sonntag, 7. März 2021, 11:00 Uhr

Ort: ZOOM Kindermuseum und Online-Stream

Infos/ Reservierung: (01) 524 7908

Details siehe “Zoom-Kindermuseum”-Website

(Das etablierte Wiener Kindermuseum ZOOM weiss wie Kinder wirklich lernen!)